Heilpädagogische Tagesstätte (HPT) „E“ in Unterhaching

Wir orientieren uns stets am individuellen Hilfebedarf des Kindes. Die Eltern sind aktiv in den Förderprozess für ihr Kind eingebunden. Förderziele werden im inter­disziplinären Team fest­gelegt, überprüft und fortgeschrieben. Wir finden gemeinsam mit den Familien verschiedene Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten und helfen den Eltern, ihre Er­ziehungskompetenz zu erweitern. Wir sind eine teilstationäre Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe.

Wir betreuen und fördern …

  • Kinder im Schulalter, die sich in ihrer persönlichen Entwicklung nicht altersentsprechend entfalten können
  • Kinder, deren Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft beeinträchtigt ist oder künftig ernsthaft beeinträchtigt sein könnte
  • Kinder, die im Landkreis München ein schulisches Förderzentrum oder eine Grundschule besuchen
  • Schulkinder, die aufgrund ihrer Verhaltensauffälligkeit und/oder ihrer Entwicklungs­störung einer heilpädagogischen Betreuung und Förderung in teilstationärer Form bedürfen

Wir sind ein Team von …

  • Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Erziehern, Heilerziehungspflegern und Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres
  • darüber hinaus arbeiten wir gruppenübergreifend therapeutisch mit Psychologen, Moto­päden, Kunsttherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten

Wir bieten …

  • Heilpädagogische und therapeutische Betreuung und Förderung
  • ein Leistungsangebot, welches die Lebensqualität von Kindern steigert
  • Eingliederungshilfe für Kinder, die von seelischer Behinderung bedroht oder betroffen sind (Grundlage hierfür sind SGB VIII – § 35 a und XII – § 53 ff)

Wir unterstützen und bieten Hilfestellung …

  • bei erhöhtem Förderbedarf in der sprachlichen Entwicklung und beim Lernen
  • bei der Weiterentwicklung emotionaler Kompetenzen
  • zur Förderung der Motorik und der Wahrnehmung
  • zur Stabilisierung sozial-integrativer Verhaltensweisen (z. B. Stärkung von Autonomie und Selbstbewusstsein)
  • beim Einüben von angemessenem Kontakt- und Kommunikationsverhalten
  • beim Erarbeiten und Umsetzen von Konfliktlösungsstrategien
  • durch intensive heilpädagogische Hausaufgabenhilfe
  • durch Angebote mit freizeit- und erlebnispädagogischem Charakter

 Wer übernimmt die Kosten?

  • Die jeweiligen Sozialhilfeträger, das sind das Kreisjugendamt Mün­chen oder der Bezirk Oberbayern
  • Ärztlich verordnete Leistungen, wie z.B. Sprach-, Ergo-, und Physiotherapie werden in der Regel mit den Krankenkassen verrechnet
  • Die Familien erhält einen Bescheid über einen möglichen Kostenbeitrag gem. §§ 91 bis 94 VIII

Haben Sie Fragen zu den Aufnahmemodalitäten /-voraussetzungen? Rufen Sie uns gerne an.

 

« zurück zur Übersicht


Mitarbeiter-Bereich

Lost your password?